Zum Tode meiner frommen Cousine Berti

Vom ersten Tag an, an dem ich Artur Beul kennengelernt habe, war der Tod und was danach kommt, eines der Themen, die ihn am meisten beschäftigten. Dies verspiegelte sich nicht nur in unzähligen Gesprächen, sondern auch in vieler seiner Gedichte. Artur Beul war ein...

Der Totengräber

Ich kannte einen Totengräber und schaute oft beim Graben zu. Du warst doch stets ein fleiss’ger Streber, und heut liegst Du in ew’ger Ruh. „Ich grabe täglich eines aus, bestimmt selbst eines auch für mich; auch für Dich grab ich eines aus, ruft einst der Liebe Gott...

Der letzte Gruss

Der letzte Gruss der Welt sind Blumen, sie liegen frisch gepflückt auf dir. Sie decken dich mit Duftvolumen. Was trauriges sich abspielt hier … Ich red’ von Blumen auf den Särgen, sie helfen uns den Schmerz zu mindern. Den tiefen Schmerz mit Kraft verbergen, doch...

Mein Haus 2

Ich wohne noch im selben Haus, wo meine Melodien geboren. Mich trägt man höchstens tot hinaus, das hab ich mir geschworen. Ich kenne jeden Strauch im Garten und jede Blume, die da blüht. Kann jemand von mir erwarten, dass ich verlasse Haus und Lied? Ich kenn die...

Wenn ich nicht mehr hier bin

Ich denke an so manchen Tanz, den ich getanzt in meinem Leben. Jetzt liegt auf mir der Totenkranz, der mir als Dank wurde gegeben. Ich riech’ ihn nicht – er war wohl teuer!? Nun welkt er müde vor sich hin. Und später landet er im Feuer. Ich frag mich, hat das einen...