Beulweg in Lachen und Rosen am Grab

Wussten Sie, dass es in Lachen/SZ einen Beulweg gibt? Wenn Sie künftig einmal beabsichtigen, das Grab von Artur Beul in Lachen zu besuchen, schlage ich Ihnen folgende Variante vor: Besuchen Sie das Grab via dem Beulweg.
Wenn Sie auf die Miniatur links klicken, öffnet sich eine vorbereitete Karte von Lachen. Um diese zu speichern, klicken sie hier und wählen «Grafik speichern unter».

Der Beulweg startet bei der Markierung A und endet bei C. Für einen Friedhofsbesuch laufen Sie jedoch am besten von B nach D. Dort an der Kreuzung Aastrasse/St. Gallerstrasse befindet sich einer der Eingänge zum Friedhof  bei der Kapelle im Ried*. Hier befindet sich auch eine Parkiermöglichkeit.
Von diesem Eingang aus laufen Sie ca. 50 Meter, wonach Sie rechter Hand umgehend auf Artur Beul’s Grab treffen (Siehe Foto rechts).

(mehr …)

Allerheiligen

Rechtzeitig auf Allerheiligen ist das Grab von Artur und seiner Frau Pat fertig geworden. Falls Sie es besuchen wollen: Es befindet sich auf dem Friedhof von Lachen (SZ). Hier ein paar erste Fotos.

Grabstein von Artur Beul und Pat Grab von Artur Beul und Pat Grabschmuck Grabschmuck

Aktuell

Besuchen Sie die interessante Ausstellung über Die Lachner Künstlerfamilie Beul im Marchmuseum Vorderthal bis August 2011.

Weitere Infos hier

Neues Erscheinungsbild

Liebe Besucher der Homepage von Artur Beul. Es wurde wieder einmal Zeit für eine kleine Veränderung und so erscheint seit heute diese Webseite mit einem neuen WordPress-Theme.
Ich werde in den kommenden Tagen zudem noch einige Fotos von Bildern veröffentlichen. Mehrheitlich Landschafts– und Blumenbilder. Ich hoffe das neue Erscheinungsbild gefällt ihnen und wünsche weiterhin viel Vergnügen auf arturbeul.ch.

Gelungene Ausstellung über die Künstlerfamilie Beul

Heute war die Vernissage zur einjährigen Ausstellung über die Künstlerfamilie Beul im Marchmuseum in Vorderthal. Dem Anlass wohnten zahlreiche Gäste bei. Die Ausstellung ist sehr gut gelungen und ich kann sie nur jedem empfehlen. Nachstehend ein paar fotografische Impressionen.

Ein herzliches Dankeschön für den grossartigen Einsatz gilt Brigitte Diethelm für ihr unermüdliches Engagement, Franz Nussbaumer, welcher mit seinem Kinderchor für rührende Unterhaltung sorgte sowie Dölf Stöcklin für seinen interessanten Videobeitrag. Er wird übrigens im September noch weitere Vorträge abhalten.
Danke auch für die verschiedenen Leihgaben, u.a. von Adrian Michael, Adelbert Stähli, Gemeinde Lachen und Kulturverein Chärnehus.

(mehr …)

Beul-Archiv im Chärnehus in Einsiedeln

Kennen Sie schon das Chärnehus in Einsiedeln? Hier ein Beschrieb:

Ursprünglich wurde das Kornhaus in Einsiedeln, wie in anderen Landesgegenden in Zeiten von europaweiten Hungersnöten, mit dem Gedanken erstellt, in landwirtschaftlich besseren Jahren für kommende schlechte Ertragsjahre vorsorgen zu können, indem Lebensmittelreserven angekauft und unter Dach angelegt wurden. Über 200 Jahre diente das Gebäude diesem Grundgedanken des gemeinschaftlichen und auch gemeinnützigen Wohles, auf wirtschaftlicher und kultureller Ebene.

Nachdem der Bezirk Anfangs Jahrhundert seinen Unterhaltspflichten nicht mehr pflichtgetreu nachkam und das Interesse am Chärnehus von allen Seiten nachliess, verlotterte das Gebäude zusehends und schlussendlich wollte man es sogar abreissen und an seiner Stelle einen Kindergarten bauen.

Schliesslich konnte die Stiftung ins Leben gerufen werden und das Chärnehus unter teilweise widrigen Umständen renoviert und seinem jetzigen Zweck zugeführt werden.

Folgende Gegenstände von Artur Beul habe ich dem Archiv überlassen:

(mehr …)